2. Platz bei der UltraRadmarathon WM

Home / News / 2. Platz bei der UltraRadmarathon WM
2. Platz bei der UltraRadmarathon WM

960 Kilometer – 16 250 Höhenmeter – Start und Ziel in Graz – zwei Mal auf den Großglockner – und dies unter 40 Stunden, das sind die Eckdaten des „Glocknerman 2018/Ultraradmarathon WM“!

Donnerstag Mittag, dem 31. Mai 2018 erfolgte bei frühsommerlichen Temperaturen im Grazer Shopping Center West der Start.
Nach einer schnellen Startphase auf den ersten 100 Rennkilometern – wo bereits die ersten beiden Anstiege zu absolvieren waren – konnte ich mich unter den weiteren Favoriten platzieren.

Mein Plan war es, bis zur ersten Auffahrt auf die Großglockner Hochalpenstraße – die sich kurz vor Halbzeit des Rennens befindet – auf „Tuchfühlung“ zu bleiben und über die beiden Großglockner- Auffahrten meine „Bergqualitäten“ auszuspielen.

Und so ging es mit starken Regenschauern durch die erste Nacht. Dabei fielen die Temperaturen bis auf +5* ab. In den Morgenstunden setzte aber trockenes Wetter ein. Mit einem atemberaubenden Bergpanorama ging es bei strahlend blauem Himmel von Heiligenblut auf den höchsten Punkt – die Edelweisspitze (2 550 Meter). Danach führte die Route auf der Nordseite hinunter zur Wende in Ferleiten und wieder zurück hinauf auf den Großglockner.

Leider konnte ich in dieser Rennphase meine Leistung nicht optimal umsetzten und büßte somit den Anschluss an das Führungstrio ein.
Bei stabilem Wetter ging es wieder zurück Richtung Graz, wo 80 Kilometer vor dem Ziel noch der anspruchsvolle Anstieg von Westen auf die Soboth am Programm stand. Auf diesem rennentscheidenden Anstieg (10 km mit 10 – 17 Steigungsprozenten) fiel die Entscheidung über dem endgültigen Ausgang des Rennens des Führungstrios.

Mit einer starken Leistung konnte ich zwar noch ordentlich Boden gut machen, aber bis ins Ziel reichte es nicht mehr für das Podest in der Gesamtwertung. Nach 39 Stunden und 53 Minuten erreicht als gesamt Viertplatzierter der „Gocknerman 2018- Wertung“ sowie als Zweitplatzierter der „Ultraradmarathon Weltmeisterschafts- Wertung“ (Kategorie U50) das Ziel und konnte meinen ersten Erfolg in dieser Saison verbuchen.

Ein herzliches Dankeschön möchte ich wieder meinem perfekten Team sowie allen Unterstützern & Sponsoren aussprechen und freue mich schon auf die nächste Herausforderung!

Wieder einmal gebührt auch dem Organisationsteam rund um Jacob & Christoph Zurl großes Lob für die hoch professionelle Ausrichtung dieses einzigartigem UltraRad- Rennens. Damit befindet sich der Glocknerman sicherlich auf dem Weg zur Nummer 1 in Österreich!

Ergebnis Glocknerman 2018/Ultraradmarathon WM:
1. Simon RUFF (Schweiz) – 1. Platz U40 Ultraradmarathon WM
2. Patric GRÜNER (Österreich) – 2. Platz U40 Ultraradmarathon WM
3. Rainer STEINBERGER (Deutschland) – 1. Platz U50 Ultraradmarathon WM
4. Eduard FUCHS (Österreich) – 2. Platz U50 Ultraradmarathon WM
5. Jean-Luc PEREZ (Frankreich) – 3. Platz U50 Ultraradmarathon WM Ergebnis